Gaz de Fran­ce Meppen

Kantinen‑, Umklei­de- und Verwaltungsgebäude

Gaz de Fran­ce, einer der welt­weit füh­ren­den Ener­gie­ver­sor­ger, erteil­te LINDSCHULTE den Pla­nungs­auf­trag, den Betriebs­hof Mep­pen — Rüh­ler­moor durch ein Kan­ti­nen­ge­bäu­de, neue Sani­tär­be­rei­che und einen neu­en Ver­wal­tungs­trakt zu erwei­tern. Das Bau­grund­stück, der Betriebs­platz, befin­det sich in einem mit hohem Grün­an­teil berei­cher­tem Gebiet direkt an der Land­stra­ße L47 von Twist Rich­tung Mep­pen, nahe der Auto­bahn. Prä­gnant ist hier die länd­li­che, hof­s­tel­len­ar­ti­ge Nach­bar­be­bau­ung mit Grünbestand.

Ziel der Erneue­rungs­stra­te­gie war es, aus dem Zeit­geist der 50er Jah­re her­aus eine zeit­ge­nös­si­sche Neu­in­ter­pre­ta­ti­on zu for­mu­lie­ren und dem Ensem­ble eine fri­sche Anmu­tung zu geben.

Leis­tungs­bil­der im Einzelnen:

  • Archi­tek­tur- und Objektplanung
  • Aus­füh­rungs- und Detailplanung
  • Trag­werks­pla­nung
  • Bau­phy­sik
  • Tech­ni­sche Gebäudeausrüstung
  • Pro­jekt­steue­rung
  • Bau- und Qualitätsüberwachung