Daten­schutz­in­for­ma­ti­on für Bewer­ber

Die­se Daten­schutz­in­for­ma­ti­on für Bewer­ber unter­rich­tet Sie über die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bei der LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihren Büro­stand­or­ten und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten.

Zu Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gehö­ren gem. Art. 4 (1) DS-GVO alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf Ihre Per­son bezie­hen oder bezie­hen las­sen, ins­be­son­de­re mit­tels Zuord­nung zu einer Ken­nung wie einem Namen oder zu einer Orga­ni­sa­ti­ons- oder Per­so­nal­num­mer, mit der Ihre Per­son iden­ti­fi­ziert wer­den kann.

Per­sön­li­che Infor­ma­tio­nen und per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten:

Die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihre Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten erhe­ben und ver­ar­bei­ten fol­gen­de per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten Infor­ma­tio­nen (sowohl in Papier­for­mat als auch in digi­ta­ler Form), die von Ihnen durch Ihre Bewer­bung zur Ver­fü­gung gestellt wor­den sind (kol­lek­tiv, „Bewer­ber­da­ten“):

  • Kon­takt­da­ten, wie Ihren Namen, Adres­se, Tele­fon­num­mer und E‑Mail-Adres­se;
  • Infor­ma­tio­nen zu Ihren pro­fes­sio­nel­len Erfah­run­gen und Fähig­kei­ten, sowie auch die bis­he­ri­ge Erwerbs­tä­tig­keit, Sprach­kennt­nis­se, Leis­tungs­be­ur­tei­lung, Bewer­tun­gen und Quo­ten;
  • Foto (falls frei­wil­lig hin­zu­ge­fügt).

Es ist nicht vor­ge­se­hen, dass beson­de­re Arten von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet wer­den. Soll­ten Sie die­se jedoch mit­tei­len, wie z. B. Gesund­heits­da­ten, wer­den auch die­se Daten ver­ar­bei­tet.

Daten­ver­ar­bei­tungs­zwe­cke, Rechts­grund­la­ge und Kon­se­quen­zen:

Bewer­ber­da­ten wer­den für die Per­so­nal­be­schaf­fung und für Ein­stel­lungs­zwe­cke erho­ben und ver­ar­bei­tet, um die Fähig­kei­ten und Eig­nung der Bewer­ber, die sich für eine Stel­le bewor­ben haben, zu ermit­teln (kol­lek­tiv, „Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke“):

Die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihre Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten stüt­zen sich auf die fol­gen­den Rechts­grund­la­gen bezüg­lich der Daten­ver­ar­bei­tung:

  • Not­wen­dig­keit der Ein­stel­lung (Art. 88 DS-GVO in Ver­bin­dung mit § 26 BDSG (neu));
  • Berech­tig­tes Inter­es­se an der LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihren Büro­stand­or­ten, Hol­ding­ge­sell­schaf­ten oder Drit­te, bei denen das berech­tig­te Inter­es­se in einem beson­de­ren Bewer­bungs­ma­nage­ment (Art. 6 (1) lit. f DS-GVO vor­liegt;
  • Ein­wil­li­gung, falls von Ihnen zur Ver­fü­gung gestellt und gesetz­lich (Art. 6 (1) lit. a DS-GVO in Ver­bin­dung mit Art. 88 DS-GVO und § 26 (2) BDSG (neu)) fest­ge­hal­ten;
  • Ein­hal­tung gesetz­li­cher Vor­schrif­ten (Art. 6 (1) lit. c DS-GVO).

Die Bereit­stel­lung von sol­chen Daten erfolgt auf frei­wil­li­ger Basis. Soll­ten die­se Infor­ma­tio­nen nicht zur Ver­fü­gung gestellt wer­den, könn­te es den Ein­stel­lungs­pro­zess ver­hin­dern, sodass die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe Ihre Bewer­bung lei­der nicht berück­sich­ti­gen kann.

Emp­fän­ger­ka­te­go­rien:

Die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihre Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten wer­den die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten inner­halb der Per­so­nal­ab­tei­lung sowie auch in der rele­van­ten Abtei­lung ver­ar­bei­ten. Die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihre Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten kön­nen die Infor­ma­tio­nen zu fol­gen­den Ver­ar­bei­tungs­zwe­cken an Drit­te wei­ter­ge­ben:

  • Inner­halb der Grup­pe: Die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihre Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten dür­fen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an wei­te­re Kon­zern­mit­glie­der, solan­ge es für die Posi­ti­on erfor­der­lich ist, wei­ter­ge­ben. Der Zugang zu Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist auf den Per­so­nen­kreis beschränkt, der die Infor­ma­tio­nen für die Erfül­lung ihrer Tätig­kei­ten benö­tigt.
  • Daten­ver­ar­bei­tungs­un­ter­neh­men: Bestimm­te Drit­te dür­fen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zur Ver­ar­bei­tung unter ent­spre­chen­den Anwei­sun­gen („Daten­ver­ar­bei­ter“) erhal­ten, soweit dies für die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke erfor­der­lich ist. Die Daten­ver­ar­bei­tungs­un­ter­neh­men sind ver­trag­lich ver­pflich­tet, ent­spre­chen­de tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men zu imple­men­tie­ren, um die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu schüt­zen und so zu bear­bei­ten, wie ver­trag­lich vor­ge­ge­ben.

Auf­be­wah­rungs­frist:

Die Bewer­bungs­da­ten wer­den solan­ge wie erfor­der­lich von der LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihren Büro­stand­or­ten, Hol­ding­ge­sell­schaf­ten und unse­ren Dienst­leis­tern in dem Umfang gespei­chert, der für die Erfül­lung unse­rer Ver­pflich­tung erfor­der­lich ist und höchs­tens für die Zeit, die not­wen­dig ist, um die Zwe­cke zu errei­chen gem. dem gel­ten­den Daten­schutz­recht.

Soll­ten Sie sich bewor­ben haben, jedoch kei­ne Zusa­ge bekom­men, spei­chern wir Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen für wei­te­re 6 Mona­te. Nach die­sen 6 Mona­ten wer­den alle Infor­ma­tio­nen gelöscht, außer die­se wer­den für wei­te­re recht­li­che Zwe­cke sowie eine Kla­ge benö­tigt. Soll­ten wir Sie in unse­rem Bewer­ber­pool hin­zu­fü­gen wol­len, wür­den wir in unse­rer Absa­ge­mail nach Ihrem Ein­ver­ständ­nis fra­gen. Soll­te dies der Fall sein, wür­den wir Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen für eine Neu­be­ur­tei­lung und spä­ter frei­wer­den­de Stel­len für zwei wei­te­re Jah­re auf­be­wah­ren. Nach Ablauf der Jah­re wer­den Ihre Daten ver­nich­tet.

Auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung:

Die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihre Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten set­zen kei­ne auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dun­gen in Zusam­men­hang mit der Bewer­bung ein.

Ver­ant­wort­li­che Stel­le für die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­sön­li­chen Daten

Die zustän­di­ge und ver­ant­wort­li­che Stel­le für die Erhe­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung Ihrer per­sön­li­chen Daten ist, soweit kei­ne abwei­chen­den ver­trag­li­chen Ver­ein­ba­run­gen getrof­fen wor­den sind, die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihre Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land.

Die Bewer­ber­da­ten wer­den in Bewer­ber­ma­nage­ment­sys­te­men gespei­chert und ver­ar­bei­tet. Die tech­ni­sche Instal­la­ti­on ist so gestal­tet, dass nur ein eng gefass­ter Kreis von beson­ders befug­ten Per­so­nen zugriffs­be­rech­tigt ist und jeder sons­ti­ge Zugriff oder sons­ti­ge Kennt­nis­nah­me der Daten nach dem Stand der Tech­nik aus­ge­schlos­sen ist.

Ihre Rech­te:

Soll­ten Sie Ihr Ein­ver­ständ­nis gege­ben haben, haben Sie die Mög­lich­keit, die­ses jeder­zeit mit Wir­kung auf die Zukunft zu wider­ru­fen. Die­se Wider­ru­fung wird die vor­he­ri­ge Bear­bei­tung von Daten nicht beein­flus­sen.

Gemäß der gel­ten­den Daten­schutz­ge­setz­te haben Sie das Recht: a) Ein­sicht in Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu neh­men; b) die Berich­ti­gung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten anzu­set­zen; c) die Löschung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu bean­tra­gen; d) Ein­schrän­kun­gen bei der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten vor­aus­zu­set­zen; e) die Über­tra­gung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten anzu­for­dern; f) die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu wider­spre­chen. Beach­ten Sie, dass die oben genann­ten Rech­te durch natio­na­les Recht beschränkt sein könn­ten.

  1. a) Recht auf Infor­ma­ti­on: Sie haben das Recht, von uns eine Bestä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob betref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den; ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Aus­kunft über die­se per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

Das Recht auf Infor­ma­ti­on erstreckt sich – unter ande­rem – auf die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung, der betrof­fe­nen Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten und die Emp­fän­ger oder Kate­go­rien von Emp­fän­gern, gegen­über denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wur­den oder noch offen­ge­legt wer­den. Jedoch ist dies kein abso­lu­tes Recht und die Inter­es­sen ande­rer Indi­vi­du­en beschrän­ken mög­li­cher­wei­se Ihr Recht auf Infor­ma­ti­on.

Sie haben das Recht auf Erhalt einer Kopie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Gegen­stand der Ver­ar­bei­tung sind. Für wei­te­re von Ihnen bean­trag­te Kopien kön­nen wir ein ange­mes­se­nes Ent­gelt auf Grund­la­ge der Ver­wal­tungs­kos­ten ver­lan­gen.

  1. Recht auf Berich­ti­gung: Sie haben das Recht, von uns eine Berich­ti­gung von unrich­ti­gen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie betref­fen, zu ver­lan­gen. Abhän­gig von dem Zweck der Ver­ar­bei­tung haben Sie das Recht, dass Ihre unvoll­stän­di­gen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten mit­tels einer Zusatz­er­klä­rung ver­voll­stän­digt wer­den.
  2. Recht auf Löschung (Recht auf Ver­ges­sen): Unter bestimm­ten Umstän­den haben Sie das Recht auf Löschung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie betref­fen.
  3. Recht auf ein­ge­schränk­te Ver­ar­bei­tung: Unter bestimm­ten Umstän­den haben Sie das Recht, von uns eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu erhal­ten. Unter die­sen Umstän­den wer­den die ent­spre­chen­den Daten mar­kiert und nur für einen bestimm­ten Zweck ver­ar­bei­tet.
  4. Recht auf Daten­über­tra­gung: Unter bestimm­ten Umstän­den haben Sie das Recht, die von Ihnen zur Ver­fü­gung gestell­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in einem struk­tu­rier­ten, häu­fig ver­wen­de­ten und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten und sind berech­tigt, die­se Daten unge­hin­dert an ein ande­res Unter­neh­men zu über­mit­teln.

Sie haben zusätz­lich das Recht, eine Beschwer­de bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de ein­zu­le­gen.

Wider­spruchs­recht gemäß Art. 21 Daten­schutz­grund­ver­ord­nung

Die betrof­fe­ne Per­son hat das Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung der sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auf­grund von Arti­kel 6 Absatz 1 Buch­sta­ben e oder f erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen.

Da die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihre Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten pri­mär für die Zwe­cke des Ver­trags­ver­hält­nis­ses mit Ihnen ver­ar­bei­tet und nutzt, hat die LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihre Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten grund­sätz­lich ein berech­tig­tes Inter­es­se, Ihre Daten zu ver­ar­bei­ten, was hin­ge­gen Ihren Ein­schrän­kungs­an­trag auf­he­ben wird.

Soll­ten Sie Fra­gen bezüg­lich der Mit­tei­lung oder Ihrer Recht haben, mel­den Sie sich bit­te unter:

Ver­ant­wort­li­che für den Daten­schutz Per­so­nal­we­sen

Ant­je Wolt­mann

Anschrift: LINDSCHULTE Inge­nieur­ge­sell­schaft mbH, Sei­ler­bahn 7, 48529 Nord­horn

Tele­fon: 05921 / 8844 — 68

E‑Mail: antje.woltmann@lindschulte.de

Den Daten­schutz­be­auf­trag­ten der LINDSCHULTE Inge­nieur­grup­pe, ihrer Büro­stand­or­te und Hol­ding­ge­sell­schaf­ten kön­nen Sie unter fol­gen­den Kon­takt­da­ten errei­chen:

Den­nis Ball­bach

Anschrift: eco­pro­tec GmbH, Pamplonastr.19, 33106 Pader­born

Tele­fon: 05251 / 877888 — 350

E‑Mail: ballbach@ecoprotec.de