Kanal­sa­nie­rung Berlin

Kanal­sa­nie­rung Ber­linKa­nal­sa­nie­rung der Ber­li­ner Städ­te­r­ei­ni­gungs­be­trie­be in offe­ner und geschlos­se­ner Bau­wei­seIn Ber­lin hat LINDSCHULTE jetzt ein ganz beson­de­res Pro­jekt in Bear­bei­tung. Für die Ber­li­ner Stadt­rei­ni­gungs­be­trie­be BSR wird von Nord­horn aus eine umfas­sen­de Kanal­sa­nie­rung geplant, aus­ge­schrie­ben und bau­über­wacht (LPh 1–9 HOAI). Auf dem Gelän­de „Lie­gen­schaft Nord­ring“, einer der größ­ten Lie­gen­schaf­ten der BSR, soll­te im Inter­es­se des Auftraggebers…

Städ­ti­sche Kanalsanierungsstrategie

Städ­ti­sche Kanal­sa­nie­rungs­stra­te­gie­Im abwas­ser­tech­ni­schen Pla­nungs­pro­zess erhält die Durch­füh­rung von Wirt­schaft­lich­keits­be­trach­tun­gen immer häu­fi­ger Ein­zug. Inves­ti­tio­nen in die was­ser­wirt­schaft­li­che Infra­struk­tur haben eine erheb­li­che finan­zi­el­le Bedeu­tung für die Auf­ga­ben­trä­ger, vor­han­de­ne Res­sour­cen sind gera­de in Zei­ten immer knap­per wer­den­der Mit­tel so effi­zi­ent wie mög­lich ein­zu­set­zen. Vari­an­ten­be­wer­tun­gen kön­nen ohne Berück­sich­ti­gung der ent­ste­hen­den Kos­ten sel­ten getrof­fen wer­den, wodurch Wirt­schaft­lich­keits­be­rech­nun­gen die Ent­schei­dungs­qua­li­tät maßgeblich…

Gene­ral­entwäs­se­rungs­pla­nung für Bad Bentheim

Gene­ral­entwäs­se­rungs­pla­nung für Bad Bent­heim­Stau­raum­ka­nal ent­las­tet Bad Bent­hei­mer Kanal­netz­Die vor­han­de­nen Roh­re im Kanal­sys­tem im öst­li­chen Bereich der Och­tru­per Stra­ße in Bad Bent­heim konn­ten enor­me Was­ser­mas­sen nicht ver­ar­bei­ten. Vor allem in der Stich­stra­ße „Im Ste­ge­hoek“, dem tiefs­ten Punkt der Stra­ße, kam es daher regel­mä­ßig zu Über­schwem­mun­gen. Teil­be­rei­che Bad Bent­heims wer­den ohne geson­der­ten Regen­was­ser-Kanal (RWKa­nal) ent­wäs­sert. Hier kommt…

Wehr- und Stau­an­la­ge und Brückenneubau

Wehr- und Stau­an­la­ge und Brü­cken­neu­bau­Müh­len­are­al Bor­ken­Die LINDSCHULTE Inge­nieur­ge­sell­schaft wur­de von der Stadt Bor­ken mit der Umge­stal­tung des soge­nann­ten Müh­len­are­als nebst Neu­bau der dort befind­li­chen Müh­len­brü­cke und Wehr­an­la­ge sowie der Her­stel­lung der Fisch­pas­sier­bar­keit der Stau­an­la­ge beauf­tragt. Der Begriff Müh­len­are­al bezeich­net das Are­al um den ehe­ma­li­gen Müh­len­stand­ort in der Müh­len­stra­ße unmit­tel­bar unter­halb des Zusam­men­flus­ses der Bor­ke­ner Aa…

Sanie­rung unter Höchstdruck

Sanie­rung unter Höchst­druck­Schmutz­was­ser-Vech­tedü­ker Schüt­tor­fEi­ne im Auf­trag des Trink- und Abwas­ser­ver­ban­des Bad Bent­heim, Schüt­torf, Salz­ber­gen und Ems­bü­ren (TAV) durch­ge­führ­te TV-Unter­su­chung des vor­han­de­nen Schmutz­was­ser­net­zes in der Salz­ber­ger Stra­ße in Schüt­torf ergab, dass die Düker­lei­tung unter­halb der Vech­te schad­haft und drin­gend sanie­rungs­be­dürf­tig war. Im gesam­ten Düker wur­den Innen­kor­ro­si­on, Fett­ab­la­ge­run­gen und ver­fes­tig­te Hin­der­nis­se fest­ge­stellt. In der Ver­gan­gen­heit muss­ten bereits…

Fremd­was­ser­sa­nie­rungs­kon­zept für Kleinstadt

Fremd­was­ser­sa­nie­rungs­kon­zept für Klein­stadt­Fremd­was­ser im Ent­wäs­se­rungs­sys­tem­Im Rah­men des durch die LINDSCHULTE Inge­nieur­ge­sell­schaft mbH Nord­horn auf­ge­stell­ten Gene­ral­entwäs­se­rungs­pla­nes für die Stadt Keve­la­er wur­den erhöh­te Fremd­was­ser­ab­flüs­se im Schmutz­was­ser­sys­tem fest­ge­stellt. Eine für die Kali­brie­rung des Kanal­netz­mo­dells durch­ge­führ­te Mess­kam­pa­gne ergab in zwei Ein­zugs­ge­bie­ten deut­lich erhöh­te Fremd­was­ser­ab­flüs­se. Die Mess­kam­pa­gne wur­de über einen Zeit­raum von etwa vier­ein­halb Mona­ten durch­ge­führt. Wäh­rend die­ser Zeit wurden…

Kanal­bau in Osna­brü­cker Innenstadt

Kanal­bau in Osna­brü­cker Innen­stadt­Vor­trieb eines Schmutz­was­ser­ka­nals in geschlos­se­ner Bau­wei­se mit Hoch­druck­in­jek­ti­ons­ver­fah­ren HDIAm Ran­de der Osna­brü­cker Innen­stadt haben die Stadt­wer­ke Osna­brück von Janu­ar bis Mai 2015 ein rund 120 Meter lan­ges Teil­stück eines Schmutz­was­ser­ka­nals (SW) in geschlos­se­ner Bau­wei­se erneu­ern las­sen. Beim Rohr­vor­trieb kam das Ver­fah­ren „Micro­tun­ne­ling mit Schne­cken­för­de­rung“ zum Ein­satz, außer­dem wur­de erst­mals bei den Stadtwerken…

Sanie­rung des Rat­haus­vier­tels in Wilhelmshaven

Sanie­rung des Rat­haus­vier­tels in Wil­helms­ha­ven­Stau­raum­ka­nal zur Ent­las­tung bei Stark­re­gen­Die Tech­ni­schen Betrie­be Wil­helms­ha­ven beab­sich­ti­gen die Sanie­rung des Rat­haus­vier­tels. Der von LINDSCHULTE erar­bei­te­te Gene­ral­entwäs­se­rungs­plan sieht zur Ent­las­tung des Misch­was­ser­sys­tems im Bereich der Mit­scher­lich­stra­ße einen Stau­raum­ka­nal vor. Auf­grund der rela­tiv gerin­gen Tro­cken­wet­ter­ab­flüs­se und dem gerin­gen Sohl­ge­fäl­le wur­de der Stau­raum­ka­nal als Dra­chen­pro­fil DN 1500 her­ge­stellt. Gene­ral­entwäs­se­rungs­plan Die sanie­rungs­be­dürf­ti­ge Mitscherlichstraße…